.

Dienstag, 27. Dezember 2016

THE POSTHUMOUS PAPERS OF THE PICKWICK CLUB ILLUSTRATED BY CECIL ALDIN, Volume the first



Cecil Charles Windsor Aldin (* 28. April 1870 in Slough; † 6. Januar 1935 in London) war ein britischer Illustrator und Maler, der besonders für seine Tiermotive und Darstellungen von Sport und ländlichen Szenen bekannt wurde.





Unter seinen Werken sind Illustrationen in zwei Kapiteln der Erstpublikation von Rudyard Kiplings Zweitem Dschungelbuch (1894), Charles Dickens' Die Pickwickier (1910) und The Bunch Book von James Douglas (1932). Aldin schrieb und illustrierte auch selbst Bücher, darunter 1923 die Serie Old Manor Houses und Old Inns mit Architekturbildern. An Medien verwendete Aldin besonders Pastellkreide, Bleistift und Wasserfarben. (Wikipedia)


Frontispiece
The Pickwick Club
...er behutsam auf den Windsorstuhl, auf dem er gesessen, stieg und an den Klub, der er selbt gegründet hatte, eine Ansprache hielt. 



 Den ersten Strahl, der Licht in die Finsternis wirft und jenes Dunkel, in dem die Anfänge der öffentlichen Laufbahn des unsterblichen  Mr. Pickwick gehüllt scheinen, mit blendendem Glanz erfüllt, verdanken wir allein der Durchsicht des nachstehenden Auszugs aus den Verhandlungen des Klubs der Pckwickier.


Die Sonne, diese pünktliche Dienerin aller Arbeit, war eben aufgegangen und schickte sich an, mit ihren Strahlen dem Morgen des 13. Mai 1827 zu erhellen, als Mr. Samuel Pickwick gleich einer zweiten Sonne aus seinen Träumen erwachte, das Fenster seines Schlafzimmer öffnete und auf die Welt, die unter ihm lag, blickte.


"Wochen!" sagte mr. Pickwick voll Staunen - und zückte erneut sein Notizbuch.

"Was bedeutet der ganze Spektakel?" fragte ein ziemlich gross aussehender und dürrer junger Mann.

"Mein Name ist Winkle, Sir, ja."

Mr. Pickwick war des ungewöhnlich langen Ausbleibens seiner Freunde wegen etwas besorgt gewesen, und deren geheimnisvolles Benehmen den ganzen Morgen über hatte diese Besorgnis keineswegs gemindert.

Viele Autoren haben eine nicht allein alberne, sondern auch unehrenhafte Abneigung dagegen, jene Quellen anzugeben, die ihnen wertvolles Material liefern. Diese Abneigung ist uns fremd...

"Ist doch dieser verdammte Kerl schon wieder eingeschlafen."

Leuchtend und herrlich war der Himmel, balsamisch die Luft, und alles umher wundervoll, als Mr. Pickwick, an die Brüstung der Rochester-Brücke gelehnt, über die Natur nachdachte und auf das Frühstück wartete.


"Wo-o!" cried Mr. Pickwick. "Wo-o!" echoed Mr. Tupman and Mr. Snodgrass
 from the bin.


...und der Stallknecht ging zu Mr. Winkle, um ihm beim Aufsitzen behilflich zu sein. "Von der anderen Seite, Sir."

Mr. Pickwick ran to his assistance.


Mehrere der Gäste, die in dem alten Wohnzimmer versammelt waren, erhoben sich, um den eintretenden Mr. Pickwick und seine Freunde zu begrüssen.

Die ermüdenden Abenteuer des Tages oder die einschläfernde Wirkung der Erzählung des Geistlichen erweckten gebieterisch so ruhebedürftige Neigungen in Mr. Pickwick, dass er in weniger als fünf Minuten, nachdem man ihn in sein behagliches Schlafzimmer geleitet hatte, in einen tiefen und traumlosen Schlaf verfiel....

"Bless my soul!" said Mr. Winkle, "I declare I forgot the cap!"
"Ach, du grosser Gott", meinte Mr. Winkle. "Habe ich doch das Zündhütchen vergessen."

Die stille Abgeschiedenheit von Dingley-Dell, die Anwesenheit so vieler Zierden des schönen Geschlechts und die Dürsorge und Ängstlichkeit, die sie seinetwegen an den Tag legten, waren dem Wachsen und der Entwicklung jener sanften Gefühle ungemein zuträglich, die die Natur tief in den Busen von Mr.Tracy Tupman gelegt hatte....


"Er muss unbedingt geschlafen haben", flüsterte Mr. Tupman seiner Dame zu.

Das Abendessen wurde aufgetragen, die Stühle rings um den Tisch zurechtgestellt, Flaschen, Krüge und Gläser standen griffbereit auf einer Anrichte....


"Hier bin ich; aber ich bin nicht der Schurke", erwiderte eine Stimme.


"Love to Tuppy - won't you get up behind? - Drive on, boys," replied Jingle.
- beste Grüsse an Tuppy - wollen Sie nicht hinten aufsitzen? - auf, fahrt los!
Es gibt in London mehrere alte Gasthöfe, die einst, da die Postkutschen ihre Reisen in ernsterer und feierlicherer Weise zurücklegten als in der heutigen Zeit, die Hauptquartiere der berühmten Postwagen waren....

Sam at The White Hart
"Ah", sagte der kleine Mann, "Sie sind ein Spassvogel, stimmt's nicht?"

...that his eye had been applied to the outside of the keyhole during the whole interview.


Eine Nacht der Stille und Ruhe in dem tiefen Schweigen von Dingley-Dell und ein einstündiges Sichergehen in der frischen und duftenden Luft am anderen Morgen liessen Mr. Pickwick von den Folgen der vorausgegangenen körperlichen Ermüdung und der Aufregung vollkommen genesen.


At the table sat Mr. Tupman, looking as unlike a man who has taken his leave of this world as possible.
- und an diesem Tisch sass Mr. Tupman und sah einem Mann, der dieser Welt Adieu gesagt, so unähnlich wie nur möglich.

"Es ist eine Inschrift eingemeisselt",sagte Mr. Pickwick.

Mr. Pickwicks Wohnung in der Goswell-Street war, obwohl räumlich etwas beschränkt, nicht nur äusserst sauber und behaglich, sondern auch besonders geschaffen für der Aufenthalt eines Mannes von seinem Geist und seiner Beobachtungsfreude.

"O Sie Lieber...", sagte Mrs Bardell.

Wir wollwn ganz offen eingestehen, dass wir bis zu der Zeit, da wir uns zuerst in die umfangreichen Dokumente des Klubs der Pickwickier vertieften, noch nie etwas von Eatanswill gehört hatte

"Nun hat er die kleinen Kinder getätschelt!"


Es ist angenehm, seine Gedanken von den Wirren und dem Lärm des politischen Lebens zu der friedvollen Ruhe des privaten Lebens zurücklenken zu können.



 She looked up in Tom's face and smiled through her tears.

Mr. Pickwicks Gewissen hatte ihm schon Vorwürfe gemacht und plagte ihn reichlich, weil er seit einiger Zeit seine Freunde im Pfau so vernachlässigt hatte...



Es gibt keinen Monat im ganzen Jahr, in dem die Natur dem Auge einen herrlicheren Anblick bietet als im Monat August.

"Scheinen einer von der lustigen Sorte zu sein - schaut  drein, so lustig wie eine lebendige Forelle in einem Fischernetz", fügte  Mr. Weller noch hinzu.


"Wer ist da?" schrien zahlreiche hohe  Stimmen von der Treppe her.

Der Köeper Mr. Pickwicks, obwohl fähig, sehr beträchtliche Anstrengungen und ermüdende Strapazen auszuhalten, wardoch nicht so von eisernen Beschaffenheit, dass er dem Zusammenwirken der Elemente in dieser denkwürdigen Nacht,...,ohne weiteres hätte widerstehen können.
...sie flog auf und enthüllte den Blicken des Alten den kleinen Nathaniel Pipkin, der aufrecht drinnen stand und vor Furcht am ganzen Leibe zitterte.


Noch zwei Tage nach dem Frühstück bei Mrs. Hunter blieben die Pickwickier in EAtanswill und warteten ängstlich auf Nachrichten von ihtem verehrten Oberhaupt und Meister.


Die Vögel, die zum Glück für ihre Gemütsruhe und ihr körperliches Wohlbehagen in seliger Unwissenheit über die Vorbereitungen blieben, die sie am ersten September überraschen sollten, begrüssten den Morgen dieses Tages als den schönsten und angenehmsten, den sie in dieser Jahreszeit erlebt hatten.

I won't suffer this barrow to be moved another step unless Winkle carries that gun of his in a different manner.
"Ich werde es nicht erlauben, dass dieser Schubkarren auch nur einen Schritt weiter bewegt wird", sagte Mr. Pickwick mit aller Entschlossenheit, "es sei denn, Mr Winkle hält sein Gewehr anders."


"Wer bist du, du Schurke?" fragte  der Kapitän und klopfte mit seinem dicken Stock auf Mr. Pickwicks Korpus herum.


In einem schmutzigen Haus am äussersten Ende des Freeman's-Court, Cornhill, sassen in einem Vorderzimmer zu ebener Erde die vier Schreibert der Herren Dodson und Fogg, zweier Kronanwälte seiner Majestät bei der Gerichtshöfen von King's-Bench und Comman-Pleas zu Westminster und Sachwalter beim Obersten Gerichtshof.


Take example of your father, my boy, and be very careful o' widders all your life.
Nimm dir ein Beispiel an deinem Vater, Sohn, und hüte dich dein ganzes Leben lang vor den Witwen.


"Aha!" sagte der alte Mann, dessen Gebaren und Erscheinung am Schluss des vorhergehenden Kapitels kurz beschreiben wurde, "aha! Wer hat da von den Rechtshöfen zu reden angefangen?"


"Ist das deines Herrn Gepäck, Sammy?" wollte Mr. Weller von seinem liebvollen Sohn wissen, als dieser der Fuss in den Hof des Gasthofes Zum Ochsen in Whitechapel setzte und eine Reisetasche und einen kleinen Mantelsack in den Händen trug.


"I trust,  Ma'am, " resumed Mr. Pickwick, "That my unblemished character and the devoted respect I enetertain for your sex - "
"Ich hoffe, Madame", begann Mr. Pickwick von neuem, hob seine Schuhe auf und wandte sich mit einer neuen Verbeugung der Dame zu, "ich hoffe, Madame, dass mein unbescholtener Charakter und die überaus grosse Achtung, die ich dem schönen Geschlecht entgegenbringe...

"Sam", sagte Mr. Pickwick und erschien plötzlich vor seinem Faktotum,"Sam wo ist mein Zimmer?"

In einem kleinen Raum in der Nähe der Ställe sass schon früh an jenem Morgen, der auf Mr. Pickwicks Abenteuer mit der Dame in den gelben Lockenwickeln folgte, Mr. Weller senior und traf die Vorbereitungen für seine Reise nach London.


Als Mr. Pickwick sich nach dem Zimmer begab, in dem er und Mr. Peter Magnus den vergangenen Abend verbracht hatten, fand er diesen Herrn mit dem grösseren Teil des Inhalts der beiden Reisetaschen, der ledernen Hutschachtel und des Pakets im braunen Papier aufs vorteilhafteste herausgeputzt und äusserst gespannt und erregt im Zimmer auf und ab gehen.


Mr. Wellers Empörung, während er weggeschleppt wurde, war ungeheuerlich,...


"Aber Sie wollen doch nicht sagen, dass Sie das mit Absicht getan haben", sagte das Hausmädchen und wurde rot bis über die Ohren.

Da Mr. Pickwick durch Mr. Jingles Entlarvung den Hauptzweck seiner Reise erreicht hatte, beschloss er, sofort nach London zurückzukehren, um sich über das Fortschreiten des Prozesses der Herren Dodson und Fogg gegen ihn zu orientieren.



Mrs. Bardell und ihre zwei Freundinnen hatten es sich recht gemütlich gemacht und redeten gerade über ihre besonderen Freundschaften und Bekanntschaften,...


Da bis zum Aufbruch nach Dingley-Dell noch zwei Tage übrigblieben, setzte sich Mr. Weller, nachdem er zeitig gegessen hatte, in eine Hinterstube des GasthofesZum Georg und Geier, um darüber nachzudenken, auf welche Weise er seine Zeit am besten nützen konnte.


"Mother-in-law" said Sam, "How are you?"
"Stiefmutter", sagte Sam, "wie geht es Ihnen?"

So munter wie die Bienen, wenn auch nicht so leicht wie die Elfen, versammelten sich die vier Pickwicker am Morgen des 22. Dezembers in dem Jahre des Heils, in dem ihre getreulich aufgezeichneten Abenteuer unternommen und ausgeführt wurden.


A distant response is heard from the yard, and Mr. Pickwick and Mr. Tupman are come running down it.
Und aus der Ferne klingt eine Antwort über den Hof, und Mr. Pickwick und Mr. Tupman kommen angerannt, ganz ausser Atem natürlich...

"Aha!" sagte der fette Jüngling.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen