.

Mittwoch, 11. Dezember 2019

R. L. Stevenson: A Child's Garden of Verses illustrated by Bessie Collins Pease

Bessie Collins Pease was born on April 8, 1876 in Philadelphia, Pennsylvania, the daughter of Horace Collins. After graduating from high school, she studied at the Philadelphia School of Design for Women. From 1896 to 1898, she attended the New York School of Art (later Parsons, The New School). She also attended Art Students League of New York from 1899 to 1901.
She worked as an independent commercial artist drawing portraits and newspapers advertisements. In 1903, she gained employment with the publishing firm of Gutmann & Gutmann which specialized in fine art prints. Her first illustration of a children's book, published in 1905, was A Child's Garden of Verses by Robert Louis Stevenson.


She illustrated several more books including a notable 1907 version of Lewis Carroll's Alice's Adventures in Wonderland. She also created artwork for postcards and calendars, and her art adorned 22 magazine covers for McCall's, Collier's, Woman's Home Companion, and Pictorial Review, among others. Her greatest recognition came from a series of hand-colored prints which highlighted the innocence of young children. Two of her most notable works were A Little Bit of Heaven and The Awakening which both focused on the face and hands of an infant tucked under a blanket. Gutmann's work was popular through the 1920s, but by World War II, interest in her style had declined. Due to failing eyesight, she retired from drawing in 1947.








































Samstag, 7. Dezember 2019

Josef Ulrich: Illustrationen für Karl Mays Am Stillen Ocean

Die tschechische Ausgabe mit den Illustrationen von Josef Ulrich für Karl Mays Am Stillen Ocean (Na Tichem Oceanu) erschien ca.1906 im Verlag Josef Richard Vilimek, Prag.
Wir zeigen hier auch die Originale der Illustrationen, soweit sie noch erhalten sind.

DER EHRI 

Potomba

 Er erschrak allerdings über mein so plötzliches Erscheinen.


 Der Ehri trug nur den Lendenschurz und fasste sein Messer.


Pareyma

 Der Gefragte deutete nieder, wo neben der Matte in der Erde ein Dolch stak.


Ein fürcherlicher Doppelschrei erschallte; das Boot kenterte.

 

DER KIANG-LU

Im "Kuang-ti-miao"

 Hier warteten am Strande bereits zwei Männer


 Wir wendeten die Tiere um, so dass sie auf den Rücken zu liegen kamen.


 Er gehorchte dieser Weisung, und nach wenigen Augenblicken stand er vor mir.


Der Chinese hob zwei der schönsten Melonen hervor.
(Das Original ist nicht mehr auffindbar.)

Kong-ni gab mir die Kette.


Ich hatte kaum mit dem Lied begonnen, so fiel Turnerstick mit seiner Stimme ein....


Da öffnete sich der Eingang, und es erschien ein Mann.

"Es kommt ein Boot hinter uns her, Kap'n!"


Im "Lung-keu-siang"

 Sofort fielen eine Menge Agenten und sonstige böse Geister über uns her.


 Es traten einige Polizisten ein.


"Ihr wagt es, bloss zu knieen, ihr Hunde?"


 Als ich vor den Spiegel trat, musste ich hellauf lachen.


 Ich warf dem Rappen das Gewand über den Kopf.
(Original nicht auffindbar)

Geräuschlos ereichten wir den Rand.


DER BRODNIK

Gefährliche Bekanntschaften

 Ich aber zog die Achtzig an mich.

 

Nach Sibirien

Iwan beeilte sich, uns vorzustellen.


"Om, mani padme hum!"

 Sie griffen in den Gürtel und brachten ihre Tabakfläschchen hervor.


DER GIRL-ROBBER

Eine Menschenjagd

Er zog im höchsten Grade belustigt, ein Paar riesige Drehpistlen hervor.


"Hier, nimm diese Pistole!"


Eine Elefantenjagd

 Der gewandte Singhalese zog das Messer.


Zuletzt sammelte sich die ganze Herde zu einer Gruppe.


Eine Piratenjagd

Wir erreichten Das Deck und hielten vorsichtig Umschau.


AN DER TIGERBRÜCKE

Quimbo

"Fang doch schön' gut', tapfer' Quimbo!"
(Original nicht auffinbar.)

"Stop! Mensch willst du uns um unseren Verstand bringen?"

  Ta-ki

 Wir sahen von oben die Boote.


Schliesslich bearbeitete Quimbo mir auch noch das Gesicht.

 

 Der Chinese sah sich verraten.


Ling-tao

 Die revidierenden Personen fanden alles in Ordnung.


Sie brachten einen gefesselten und höchst wahrscheinlich einen geknebelten Menschen getragen.