.

Freitag, 18. Mai 2012

Otto Kubel 1868 - 1951




















The painter and illustrator Otto Kubel was a pupil 
of the Dresden School of Applied Arts, afterwards 
worked as an industrial draftsman in Leipzig, 
and applied arts in Munich. Studied at the 
Munich Academy under W. von Diez and P. Hoecker. OK
worked as an illustrator of children's books, fairy tales 
and early writings, and school primers.  
Since 1905 he has appeared often with paintings 
(mostly landscapes and interiors in conjunction 
with images of children) out. Kollektivausstell.  
Feb. / March 1918 and April / May 1920 in the 
admissions. Art exhibition of the Munich art  
association in the Old National Museum.  
I personally like his fairy-
illustrations for the quality of  real "imagery".
The illustrations are well designed
that they should act as a collective images.
And above all they were made for kids!

Der Maler und Illustrator Otto Kubel war 
Schüler der Dresdner Kunstgewerbeschule,
 arbeitete anschl. als Buchgewerbezeichner
 in Leipzig u. Kunstgewerbler in München. 
An der Münchener Akademie Studium bei 
W. v. Diez und P. Hoecker. OK. betätigte sich
als Illustrator von Kinderbüchern, Märchen
u. Jugendschriften sowie Schulfibeln. 
Seit 1905 trat er mehrfach auch mit Gemälden 
(meist Landschaften u. Interieur i.V. 
 mit Kinderdarstellungen) hervor. 
Kollektivausstell. Febr./März 1918 und April/Mai 1920 
in der Ständ. Kunstausstellung der Münchener
 Kunstgenossenschaft im Alten National-Museum.
Mir persönlich gefallen an seinen Märchen-
illustrationen die eigentliche "Bildfindung".
Die Illustrationen sind auch so konzipiert
dass sie als Sammelbilder wirken sollten.
Und vor allem wurden sie für Kinder gemacht!

Kommentare:

  1. In the early 1900's Kubel went to live in Furstenfelbruck, which was a well know artists colony (home of "Die Brucker Maler") - he then lived in Munchen (apart from the later part of the Second World War when he lived in Partenkirchen) - the Stadtmuseum in Furstenfeldbruck occasionally has exhibitions of these artists' work (there are details on their website) - Kubel had an extraordinary range from these illustrations through portraiture and landscapes to fine charcoals and even exquisite scherenschnitte OwainPJ

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    weißt Du, wann die Märchenpostkarten von Kubel erstmals erschienen? Gruß, Franz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Franz
      Eine mögliche Zeitspanne ist von ca. 1900 bis 1920.
      Genaueres habe ich nicht ausfindig machen können.
      Leider gibt es über Otto Kubel kaum etwas biografisches das über sein Leben und Werk Auskunft gibt. Ich selbst wäre auch
      neugierig mehr über ihn zu erfahren. Vielleicht kann hier ein anderer Blog-Besucher etwas Abhilfe beitragen?...

      Löschen